New Eden Podcast #19 – Wir knacken den CODE

Tom Hanks versuchte sich am Bibelcode, Nicolas Cage wanderte auf den Spuren des geheimen Buchs des Präsidenten. Wir stellen uns in der heutigen Episode jedoch einer noch größeren und wesentlich gefährlicheren Herausforderung, nämlich den CODE zu knacken! 😉

Dabei ist uns der gute Captain D Sanchez behilflich, welcher uns in seiner Rolle als CODE Agent über den Halaima Code of Conduct aufklärt. Aufgrund dessen war es uns möglich herauszufinden, was CODE eigentlich ist, welches Ziel diejenigen verfolgen und und und..

Wer also herausfinden möchte, ob die Gerüchte und Tuscheleien der Wahrheit entsprechen, hört am besten ganz genau zu. Selbstverständlich freuen wir uns auch schon auf EURE Geschichten und Erfahrungen unten in den Kommentaren!

Hier die zugehörigen Shownotes:
www.minerbumping.com
Der “Halaima Code of Conduct” auf Deutsch
Alex’ Ceptor Loss
Amelies erfolgreicher Versuch als Ganker

Wer uns noch nicht folgt kann das hier gerne tun:

Patreon

Dieser Beitrag wurde unter Podcast abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu New Eden Podcast #19 – Wir knacken den CODE

  1. Knalli sagt:

    Habs ja im Discord schon gesagt: Tolle Folge, vielen Dank dafür. Hat mir auch viel gebracht, weil ich von Code bislang (bis auf ein paar Vorurteile) herzlich wenig wusste. Das ganze Konzept kann ich jetzt zumindest nachvollziehen.

    Mir schwirren da so ein paar Gedanken durch den Schädel, die ich zu dem Thema mal loswerden wollte, deswegen muss jetzt leider die Kommentarfunktion dafür herhalten. *g*

    Grundsätzlich finde ich das erstmal ne krasse Sache, wie sich Code entwickelt hat (aus der “Story” eines Spielers). Ich finde das im Podcast vom Code-Spieler hochgehaltene Ziel (Anti-Afk / Anti-Botter) auch nachvollziehbar und durchaus erstrebenswert. Eine Sache stört mich (persönlich!) aber am Kodex (den ich jetzt auch tatsächlich mal gelesen habe) und diese Sache verhindert, dass ich bspw. in Erwägung ziehen würde, ein Code-Agent zu werden: Der überdeutlich vorhandene politische Einschlag, der die idealistische Idee dahinter (die RP-technisch gut vom Gast vorgetragen wurde) wieder stark relativiert. Allerdings habe ich auch den Verdacht, dass der idealistische Aspekt im Code von Code (*g*) ohnehin nur Mittel zum Zweck ist…

    Gut, pauschal wohl auch nicht. Ich denke (wie im echten Leben) gibt es bei solch einem Kult sehr unterschiedliche Charaktere, die ich grundlegend in 3 verschiedene Arten einsortieren würde (neben James):

    – Diejenigen, die die Ideale hinter dem Code (Kampf gegen AFK & Botting) wirklich glauben und leben;

    – diejenigen, die auf den Code einen dampfenden Haufen setzen und einfach als Mittel zum Zweck nutzen, um “gerechtfertigt” zu ganken

    – diejenigen, die irgendwo in der Mitte liegen – also einfach gerne ganken und dem Code durch Schnittpunkte bei den Überzeugungen grundsätzlich auch etwas abgewinnen können

    Wo die große Mehrheit bei Code wahrscheinlich liegt, muss jeder für sich selbst mutmaßen. 😉

    Dabei habe ich grundsätzlich nichts gegen das (Miner)Ganken. Ich habe selbst gegankt, weil ich kurz nach meinem Start in Eve Online Ende 2011 / Anfang 2012 direkt bei Piraten gelandet und dort “aufgezogen” wurde.

    Obwohl ich den Begriff Ganker immer nicht passend fand. Bei Full Contact haben wir uns damals als Playerkiller verstanden. Das ist ein oft negativ belegter Begriff, aber in Eve Online passt er zum vorgesehenen (!) Ruleset. Das Main-Gameplay besteht im Playerkilling – der pure Wortsinn wird also erfüllt. Ob das ein 1on1 an der Sonne, ein Miner-Gank, ein Afk-Kill, ein Roaming oder sonstwas ist, ist irrelevant. Player werden gekillt beim Playerkilling. Wir hatten kein Ideal und keinen Grund – es hat einfach Spaß gemacht. Denn Eve Online ist ein Spiel und in diesem Spiel ist es auch erlaubt ein Arschloch zu sein oder ein Arschloch zu spielen.

    Die Grenze muss jeder persönlich ziehen, in seinem eigenen (!) Kodex. Für mich persönlich (!) hört der Spaß bspw. dort auf, wo es einen Noob trifft. Oder so etwas wie Corp-Diebstahl. Würde ich nie machen, weil es da zu sehr auf eine Meta-Ebene geht, die sich vom Spiel entfernt. Aber das ist halt nur mein “Kodex” und deswegen steige ich nicht Leuten aufs Dach, die das anders handhaben und regelkonform betreiben. Denn eine Sache sollte man als Arschloch immer als allererstes verinnerlichen: Vertrage gefälligst deine eigene Medizin und jammere nicht herum, wenn dir “Unrecht” geschieht.

    Selbst Full Contact hatte so etwas wie einen Ehrenkodex. Ich weiß auch noch wie krass oft Leute bei uns nem Miner nachträglich erklärt haben, wie sie ihr Schiff anständig tanken (soweit wir nicht übelst beschimpft wurden). Das waren eh die geilsten Situationen – wenn man sich anschließend höflich unterhalten hat und vielleicht sogar ein Kontakt entstanden ist. Ich meine nur als Beispiel: Aki einer unserer späteren (und auch einer der aktivsten) Vollmitglieder WAR ein Miner, bis er auf uns getroffen hat – und wurde zum Piraten.

    Oder noch ein Beispiel (wem diese Wall of Text nicht genügt): Eine Situation, in der ich durch pure Gelegenheit versehentlich einen Noob in seiner Venture gekillt habe (mit Happy End): https://www.eveger.de/forum/showthread.php?43199-Die-neue-%28Knall%29Kapsel-Erfahrungsbericht-eines-Vollnoobs&p=1016560&viewfull=1#post1016560

    Was ich in diesem Sinne bestätigen kann (was auch euer Interviewpartner gesagt hat): Man hat sich damals bei Full Contact tatsächlich ehrlich gefreut, wenn ein Miner so krass getankt war, dass er unseren Gank überlebt hat. Man wusste, dass der Typ weiß, was er tut. Und wir haben das SPORTLICH gesehen. Man hat es ihm gegönnt – selbst wenn er uns verhöhnt hat. Das alles ist Teil des Spiels Eve Online. Ein großes “Mensch ärgere dich nicht” in Space. Manchmal haben eben auch die anderen Spaß auf die eigenen Kosten. Losing is fun (na, aus welchem Spiel stammt das? *g*) – so war Gaming in den 80ern / 90ern früher quasi immer. ;b

    Um mal die andere Seite zu beleuchten: Es gab drei Arten von Gank-Opfertypen.

    – Diejenigen, die den Gank einfach kommentarlos hingenommen haben (weil sie afk waren oder einfach, weil sie in der Lage waren, es mit Fassung zu tragen).

    – Dann waren da die, die cool reagiert haben. Ein ironisches „gf“ rausgeknallt haben oder sogar eine freundliche Convo begonnen haben, die dann meistens für beide Seiten sehr erfreulich lief und durchaus so enden konnte, dass der Verlust des Miners finanziell anschließend mehr als ausgeglichen war.

    – Und dann gab es da noch die Schreihälse, die mit einem gigantischen Repertoire an Beleidigungen reagiert haben, weil sie der Meinung waren, dass ihnen etwas furchtbar ungerechtes geschehen ist. Für diese Gruppe hatte ich kein Mitleid (soweit kein Noob – aber an denen haben wir uns nicht vergriffen). Denn die ersten beiden Gruppen (mal abgesehen von dem AFK-Teil) haben etwas, das die 3. Gruppe nicht hat (oder in dem Moment nicht) hinkriegt:

    Selbstreflexion!

    Das ist nicht nur in Eve, sondern auch im Leben unerlässlich. Man mag es kaum glauben, aber regelmäßig hat das eigene Handeln einen direkten Zusammenhang zu einem eingetretenen, unerwünschten Ereignis.

    Eve heißt Risiken bewerten und seine Handlungen daran ausrichten / anpassen. Wer das nicht tut oder wer die Regeln falsch interpretiert (Highsec ist sicher) und dann reagiert, als hätte jemand die Regeln gebrochen und sich im selben Atemzug aber niemals mit dem eigenen Ursachenanteil beschäftigt, der muss sich dann halt solange schwarz ärgern, bis er seinen Ansatz ändert oder eben hinschmeißt (solange es kein Noob ist – denen gegenüber sollte man meiner Meinung nach IMMER hilfsbereit sein).

    Und alle, die Code oder Ganker so sehr verteufeln, sollen sich mal ehrlich (!) dem folgenden Gedankenexperiment stellen:

    Du bist in einem Kampfschiff unterwegs im Nullsec. Da fällt dir ein Schiff auf (teuer), das zum Gate slowboatet. Ein Look-at zeigt dir: Keine Waffen. Du jumpst und im nächsten System warpst du zum nächsten Gate und – gleiches Spiel. Dann peilst du es – der Typ hat den Autopiloten drin. Ist scheinbar afk. Und hat keine Waffen. Du bist im Null. Gate-Guns sind also kein Problem. Im Lokal nur ihr beide. Laut Intel trifft das auch auf die nächsten 10 Systeme um dich herum zu. Was tust du?

    Ich behaupte, dass mind. 95% aller Highsec und/oder PVE-only Spieler den Abzug drücken würden (die PVPer wohl so zu ca. 101%). Einfach, weil es menschlich ist. So und wo ist nun der Unterschied? Und jetzt bitte kein “Gelegenheitstat” < "geplante Tat". Das ist Quatsch wie ich finde.

    Unterm Strich waren es ja auch nur Pixel. Es ist ein Spiel. Ich war immer ein großer Verfechter davon, auch die eigenen Fehler im Spiel zu genießen und Fehlschläge zu feiern – denn aus diesen lernt man am besten. Schade, dass so viele damit Probleme haben.

    In diesem Sinne, mein Wort zum Sonntag:
    Code hat genauso eine Daseinsberechtigung wie Vollblut-Miner. Wir spielen alle dasselbe Spiel.

    Eve-Spieler sollten generell ihren eigenen Kodex machen / haben. Einen, bei dem ihr immer ein gutes Gefühl habt und nichts bereuen müsst, was ihr in Eve getan habt. Und wenn ihr das schafft und gleichzeitig noch Noobs unter die Arme greift – dann kommt ihr in mein Buch der coolen Leute. ;-D

    Außer Amelie und Alex. Die haben verschissen!

    o7
    Knalli

    • Alex sagt:

      Ein sehr schöner und ausführlicher Kommentar und auch richtig. Immer so spielen das man Spaß hat, den wir bezahlen ja schließlich dafür,außer die super reichen die 5 Accounts plexen xD

  2. greybill sagt:

    Eine sehr unterhaltsame Folge und ein spannender Gast.
    Und ein geeigneter Platz, um eine eigene Gank-Erfahrung nieder zuschreiben noch dazu.

    Ich habe damals einen Bestower (Amarr T1 Industrial) per Autopilot nach Jita fliegen lassen – war aber selbst noch am PC, allerdings auf dem Desktop. Es waren ungefähr 150 Millionen ISK im Frachtraum.
    Als ich die Bedeutung der Warn-Töne vom EVE-Client her realisiert habe, war es allerdings schon zu spät um zurück zu schießen. CONCORD hatte die Catalyst schon in ihre Einzelteile zerlegt und der Armor-Getankte Bestower hatte immer noch Schild.
    Das war meine erste und bisher einzige Erfahrung damit. Mit Autopilot bin ich seither aber auch kaum noch geflogen. So billiges Zeug fliege ich aber auch schon lange nicht mehr durch die Gegend! 😀

    Grüße o7

    • Amelie sagt:

      Das erinnert mich irgendwie an einen meiner früheren Frachterflüge, als ich ebenfalls auf dem Desktop unterwegs gewesen bin und aufgrund dessen anscheinend zu lange am Gate stand.

      Denn urplötzlich tauchte ein rot blinkender Ball auf, der begann das Feuer auf mein Schiff zu eröffnen. Glücklicherweise halfen ein paar vorbeiziehende Passanten CONCORD die Ganker zu zerlegen, wodurch ich mit 2% Struktur vom Grid warpen konnte.

      Und da wir die Reparatur natürlich nicht bezahlen wollten, kamen zwei meiner Kollegen in Logistik Schiffen zu meiner Position geflogen, um mich an der Station hochzureppen. 😀

  3. Aradena Vyvorant sagt:

    Sehr schöne Folge.
    Echt Interessant mal so viel über (den) CODE zu erfahren.
    Vielen Dank an alle Beteiligten.

    mehr…mehr…mehr:)

  4. Nicole sagt:

    Sehr schöne und interessante Folge über Code und das Verhalten im High Sec. Was mich als Neuling in Eve in Sachen High Sec Mechanik noch interessieren würde (wäre vielleicht ein Thema für einen künftigen Podcast): wie geht man als Spieler oder Corp damit um, wenn die Corp oder Alliance ein dauerhaftes wardec hat? Man kann das dann ja schlecht aussitzen wie bei einem einmaligen wardec und z.B. für die Dauer des Krieges nicht mehr abdocken. Bleibt man als Alternative dauerhaft im 0.0 Sec und schickt nur noch die Alts zum Einkaufen? Was ist, wenn man doch mal selbst nach Jita muss oder will? Kann man sich im High Sec aufhalten ohne sein Schiff zu verlieren? Auf was sollte man achten, was sollte man meiden…… usw. und wie entkommt man der HotzenPlotzGang am Perimeter Gate?

  5. Sven LE sagt:

    Die Folge hat für mich nicht viele neue Erkenntnisse gebracht. Ich werde nie ein Fan von CODE werden. Wenn eine Catalyst in ein Nachbarsystem vom Startsystem kommt und ne Venture abschießt, die ihre ersten Schritte tut (Anfänger) , hat das für mich nicht viel mit Erziehung zu tun. Es ist auch nicht im Interesse von CCP, denke ich. Das ist mir passiert und ich wußte nicht wie mir geschieht. Es war kein Fall von Afk-minern, Somit wird CODE für mich immer ne Verbrecherbande sein. Lustigerweise war der Zerstörer mehr wert, als die Venture.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.